Home | TÜV Media | TÜV-Buchshop | Fachverband für Strahlenschutz e. V.
Kontakt
StrahlenschutzPRAXIS - Inhalte  

Suche:

[ Autor ] [ Schlüsselwort ] [ Freitext ] [ Fachartikel ]

Die Beiträge sind entsprechend der Schlüsselwörter verschlagwortet und stehen Ihnen in Form einer Kurzzusammenfassung (Abstract) zu Verfügung.

Sie können nach den Autoren der Fachartikel oder nach den Schlüsselwörtern recherchieren. Die Freitextsuche ermöglicht darüber hinaus eine Recherche nach beliebigen Begriffen innerhalb der Titel oder der Abstracts.

<-- Zurück zur Liste

TitelFuzzy-Technologie in der Strahlungsmesstechnik
Autor(en)
Schlagwort(e)Fuzzy-Logik Messfehler Erkennungsgrenze Kontaminationsgrenze
Heft/Jahr1/1996
Seite/Seitenzahl51/2
AbstractFuzzy-Logik extrahiert den von den Detektorsignalen getragenen Informationsfluss effizienter als konventionelle Auswerteverfahren, die auf unvollständiger analytischer Modellierung basieren. Bereits bei einfachen Dosisleistungs- und Kontaminationsmessgeräten ist ein auffallender Qualitätsgewinn durch den Einsatz von Fuzzy-Logik zu verzeichnen. Auch die Leistungen von Raumluftüberwachungsgeräten, die in der Luft verteilte radioaktive Stoffe akkumulieren, kann durch die Einbindung von Fuzzy-Logik gesteigert werden. Die extrem niedrigen Inhalationsgrenzwerte für Urane und Transurane im Vergleich zur realen Leistungsfähigkeit der heute zur Verfügung stehenden radonunterdrückenden Alpha-Raumluftüberwachungsgeräte verlangen den Einsatz von Fuzzy-Technologie.

 

Impressum © TÜV Media GmbH