Home | TÜV Media | TÜV-Buchshop | Fachverband für Strahlenschutz e. V.
Kontakt
StrahlenschutzPRAXIS - Inhalte  

Suche:

[ Autor ] [ Schlüsselwort ] [ Freitext ] [ Fachartikel ]

Die Beiträge sind entsprechend der Schlüsselwörter verschlagwortet und stehen Ihnen in Form einer Kurzzusammenfassung (Abstract) zu Verfügung.

Sie können nach den Autoren der Fachartikel oder nach den Schlüsselwörtern recherchieren. Die Freitextsuche ermöglicht darüber hinaus eine Recherche nach beliebigen Begriffen innerhalb der Titel oder der Abstracts.

<-- Zurück zur Liste

TitelDie Radioaktivität der Atmosphäre: Messprogramm und Ausbreitungsprognosen im DWD
Autor(en)Glaab, Hubert/ Steinkopff, Thomas/
Schlagwort(e)Luftaktivität Niederschlagsaktivität Ausbreitungsprognose
Heft/Jahr4/1996
Seite/Seitenzahl52/10
AbstractDer Deutsche Wetterdienst hat den gesetzlichen Auftrag zur Überwachung der Atmosphäre auf Radioaktivität und zur Erstellung von Ausbreitungsprognosen. Im Rahmen des "Integrierten Mess- und Informationssystems zur Überwachung der Umweltradioaktivität" (IMIS) des Bundes übernimmt der Deutsche Wetterdienst daher die Aufgabe, Ausbreitungsprognosen zu erstellen und die großräumig verteilte Aktivität in der Luft und im Niederschlag zu messen.
Prognosenprodukte und das Messprogramm (Bodenmessnetz, Flugzeugmessungen) werden im Einzelnen dargestellt. Dabei ist zwischen der Aufgabe einer frühzeitigen Erfassung künstlicher Radionuklide innerhalb weniger Stunden und der Aufgabe der Bestimmung von Spuren im µBq-Bereich innerhalb eines entsprechend langen Probenahmeintervalls zu unterscheiden. Unter Nutzung der Kommunikationswege innerhalb des Deutschen Wetterdienstes und der Rechnerumgebung in der Zentrale des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach werden die Messwerte täglich zusammengefasst, geprüft und entsprechend einem mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) abgestimmten Messkonzept an den Rechnerverband des IMIS weitergeleitet.

 

Impressum © TÜV Media GmbH