Home | TÜV Media | TÜV-Buchshop | Fachverband für Strahlenschutz e. V.
Kontakt
StrahlenschutzPRAXIS - Inhalte  

Suche:

[ Autor ] [ Schlüsselwort ] [ Freitext ] [ Fachartikel ]

Die Beiträge sind entsprechend der Schlüsselwörter verschlagwortet und stehen Ihnen in Form einer Kurzzusammenfassung (Abstract) zu Verfügung.

Sie können nach den Autoren der Fachartikel oder nach den Schlüsselwörtern recherchieren. Die Freitextsuche ermöglicht darüber hinaus eine Recherche nach beliebigen Begriffen innerhalb der Titel oder der Abstracts.

<-- Zurück zur Liste

TitelEthanol als Radonspeicher: Anwendungen in der Meßtechnik
Autor(en)Philipsborn, Henning von/ Winter, Irmgard/
Schlagwort(e)Radon-Messung Radon-Speicherung Radon-Kalibrierquellen
Heft/Jahr4/1997
Seite/Seitenzahl68/3
AbstractEthanol hat für Radon eine Löslichkeit von 6 Bq/l pro kBq/Kubikmeter Luft, 24mal höher als Wasser. Beim Filtrieren von Ethanol werden Radonfolgeprodukte an Glasfaserfiltern quantitativ absorbiert, wie schon für Wasser berichtet. Es folgt: 1. ein neues einfaches Verfahren zur Messung von Radon in der Bodenluft, ohne teure Spezialgeräte. 2. die Herstellung versandfähiger Radon-Kalibrierquellen ("Radonol") von 50-100 kBq/l, in PET-Flaschen mit 3,8 Tagen Halbwertszeit, unter Verwendung von natürlichem uranhaltigem Gestein als Primärquelle.

 

Impressum © TÜV Media GmbH