Home | TÜV Media | TÜV-Buchshop | Fachverband für Strahlenschutz e. V.
Kontakt
StrahlenschutzPRAXIS - Inhalte  

Suche:

[ Autor ] [ Schlüsselwort ] [ Freitext ] [ Fachartikel ]

Die Beiträge sind entsprechend der Schlüsselwörter verschlagwortet und stehen Ihnen in Form einer Kurzzusammenfassung (Abstract) zu Verfügung.

Sie können nach den Autoren der Fachartikel oder nach den Schlüsselwörtern recherchieren. Die Freitextsuche ermöglicht darüber hinaus eine Recherche nach beliebigen Begriffen innerhalb der Titel oder der Abstracts.

<-- Zurück zur Liste

TitelRadioaktivität und Entwicklung von Medikamenten
Autor(en)Pleiss, Ulrich/
Schlagwort(e)Arzneimittelsicherheit Kohlenstoff-14 Tritium
Heft/Jahr2/2018
Seite/Seitenzahl55/4
AbstractRadioaktivität ist bei der Entwicklung von Medikamenten unverzichtbar. Die Medikamente müssen vor der Marktzulassung radioaktiv markiert werden, wobei nur Radioisotope von den Elementen infrage kommen, die in den Medikamenten schon vorhanden sind. Für radioaktive Studien am Menschen, die von Zulassungsbehörden weltweit gefordert werden, sind vorher umfangreiche Tierversuche notwendig, insbesondere Autoradiografie. Die Tierdaten bilden dann die Grundlage für die Berechnung der effektiven Dosis am Probanden. In den meisten Studien liegt die effektive Dosis unter 1 mSv. Diese radioaktiven Studien dienen der Aufklärung der pharmakokinetischen Parameter(ADME) und tragen deshalb wesentlich zur Sicherheit des Medikaments bei.

 

Impressum © TÜV Media GmbH