Home | TÜV Media | TÜV-Buchshop | Fachverband für Strahlenschutz e. V.
Kontakt
StrahlenschutzPRAXIS - Inhalte  

Suche:

[ Autor ] [ Schlüsselwort ] [ Freitext ] [ Fachartikel ]

Die Beiträge sind entsprechend der Schlüsselwörter verschlagwortet und stehen Ihnen in Form einer Kurzzusammenfassung (Abstract) zu Verfügung.

Sie können nach den Autoren der Fachartikel oder nach den Schlüsselwörtern recherchieren. Die Freitextsuche ermöglicht darüber hinaus eine Recherche nach beliebigen Begriffen innerhalb der Titel oder der Abstracts.

<-- Zurück zur Liste

TitelFreigabe gemäß §29 StrlSchV, Herausbringen gemäß §44 Abs. 3 StrlSchV und Herausgabe nicht radioaktiver Stoffe
Autor(en)Hesse, Johannes/ Holl, Matthias/ Jung, Peter/ Schiffer, Klaus/ Thierfeldt, Stefan/
Schlagwort(e)Entlassung Freigabe Herausbringung radioaktive Stoffe
Heft/Jahr3/2004
Seite/Seitenzahl37/6
AbstractDie Vorgehensweise zur Freigabe von kontaminierten oder aktivierten Stoffen ist in §29 StrlSchV geregelt. Die Abgrenzung dieses Verfahrens für die Freigabe von radioaktiven Stoffen zu Verfahren beim Entfernen nicht radioaktiver Stoffe aus einem atomrechtlich genehmigten Umgang ist in der Praxis vielfältigen Diskussionen ausgesetzt. Die vorliegende Arbeit gibt aus der Sicht der deutschen Kernkraftwerke zu dieser Abgrenzung praxisgerechte Empfehlungen, die im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften stehen. Insbesondere wird ein Verfahren vorgeschlagen, wie in vielen Fällen vorgegangen werden kann, bei denen eine Kontamination nicht "a priori" ausgeschlossen werden kann.

 

Impressum © TÜV Media GmbH